Original: Achim Reichel - Aloha Heja He
Pfälzer Text: Christian Marquardt

Ich bin schun durch die Palz geloffe,
un hab so manchen Freund getroffe,
un wann du froogschd, wu ich am liebschde bin,
sach ich, mitte drin

Es war e harti Wannerung,
oft Stunne nochm Weg geguggt,
hab die Kaart verflucht - mich uff e Bänkel hi ghockt,
un bloß noch Sauer Wasser gschluckt

Un irgendwann, donn is halt dunkel worre,
im Midde Wald war ich verlore un verschitt,
Oh Herr, mein Hirte, führ mich norre!
doch uff e warmi Wandershitt.

Donn kam e Hitt un drin warn Männer un Fraue,
die hänn getrunke un gelacht un gsunge,
un ich wollt wisse, ob war ich überhaupt noch in de Palz war!
Deswege hab ich mo genau hi gheert.
Ja, ich hab emol genau hi gheert

Ajo, Aheer, Heer, Ajo Aheer, Heer, Ajo, A Heer, Her

Bei denne Worte war mers uff de Stell klar,
ich bin noch immer - in de Palz gebliwwe.
"Do hoscht en Deller Grumbeersubb!
un en Schorle, den holscht der dann do driwwe!"
Un schunn, war die Party im Laafe

Ajo, Aheer, Heer, Ajo Aheer, Heer, Ajo, A Heer, Her

Ich war im Paradies o kumme,
un hab mer als noch nooch genumme,
vun de Grumbeersubb - un vum Päzer Woi,
un wie ich zahle wollt, do seggt der: "Kumm, loss äfach soi!"
Ich war im Paradies o kumme.

Ajo, Aheer, Heer, Ajo Aheer, Heer, Ajo, A Heer, Her

Liedtexte

Wir verwenden Cookies. Damit wollen wir unsere Webseiten nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie die Webseiten weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unseren Cookie-Hinweisen unter Datenschutz.